Fragen und Antworten - Festgeld

Allgemein

Wer kann ein Festgeldkonto eröffnen?

Wir führen Konten ausschließlich auf den Namen natürlicher Personen mit Hauptwohnsitz in Deutschland. Die Konten sind nicht für geschäftliche/freiberufliche Zwecke nutzbar und werden nur auf den Namen des Kontoinhabers eröffnet. Eine Kontoeröffnung ist nicht möglich für juristische Personen, Rechtsanwälte und Notare (zur Führung als Anderkonto), Nachlässe (Neueröffnungen auf Erbengemeinschaften) sowie Kautionen.

Gibt es eine Mindest- oder Maximalanlagehöhe?

Die Mindestanlage beträgt 2.500 EUR. Das maximale Anlagevolumen ist auf 500.000 EUR begrenzt. Guthaben auf dem akf festgeldkonto werden ab dem ersten Euro verzinst. Ausführliche Informationen zur Verzinsung Ihres gewünschten Anlagebetrages finden Sie unter Festgeld

Wie sind Anlagedauer und Verfügbarkeit geregelt?

Sie können Ihr Festgeld bei der akf bank für 1 bis 10 Jahre anlegen. Während der vereinbarten Laufzeit ist eine vorzeitige Verfügung über den Anlagebetrag grundsätzlich ausgeschlossen. Wenn das Festgeld zum definierten Zeitpunkt fällig ist und Sie Ihr Festgeld nicht verlängern möchten, zahlen wir den betreffenden Betrag zzgl. Zinsen auf Ihr Tagesgeldkonto aus. Detaillierte Informationen zur Verzinsung Ihres gewünschten Anlagebetrages finden Sie unter Festgeld.

Was muss ich zur Auflösung meines Festgeldkontos tun?

Am Ende der Laufzeit wird Ihr Guthaben (Anlagebetrag inkl. Zinsen) auf Ihr Tagesgeldkonto gezahlt. Von hier aus können Sie den Betrag auf Ihr Referenzkonto überweisen. Eine Kündigung ist nicht erforderlich.

Wie sicher ist die Festgeldanlage bei der akf bank?

Ihre Geldanlage bei der akf bank ist abgesichert. Wir sind der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) angeschlossen. Dies bedeutet, dass die vom Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) vorgeschriebene Grundabsicherung durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH abgedeckt wird. Nach dieser Maßgabe schreibt in Deutschland der Gesetzgeber je Kunde eine Grundabsicherung von 100.000 EUR vor.

Weitere Informationen finden Sie im Informationsbogen für den Einleger oder bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH unter www.edb-banken.de.

Bekomme ich über das Festgeld einen Kontoauszug?

Sie erhalten von der akf bank jeweils am Ende des vereinbarten Anlagezeitraums sowie bei mehrjährigen Festgeldanlagen nach Ablauf jedes Laufzeitjahres einen kostenlosen Kontoauszug, der als Rechnungsabschluss dient. Diesen stellen wir Ihnen online in Ihrer Postbox zur Verfügung. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, eine postalische Übersendung der Kontoauszüge anzufordern. Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Zinsen und Gutschriften

Wann werden die Zinsen gutgeschrieben?

Die Verzinsung unserer Festgelder beginnt am Tag der Gutschrift des Anlagebetrages auf dem Festgeldkonto und endet einen Tag vor der Fälligkeit des Festgeldes. Die Zinsgutschrift bei mehrjährigen Festgeldern erfolgt jeweils nach Ablauf eines Laufzeitjahres auf dem Festgeldkonto. Die Zinsen sind demnach in dem Jahr, in dem sie gutgeschrieben werden, steuerrelevant.

Zum Ende des Festzinszeitraums werden die Zinsen zusammen mit dem Kapital dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben und sind dann frei verfügbar.

Wie viel Zinsen bekomme ich?

Die aktuellen Konditionen für akf tagesgeld, akf sparkonto und akf festgeld finden Sie auf www.akf24.de. Bereits ab dem ersten Euro bekommen Sie renditesichere Zinsen.

Kann die Gutschrift des Festgeldguthabens oder der Zinsen auf ein Konto bei einer anderen Bank erfolgen?

Zinsen und Kapital werden ausschließlich über das Festgeld- bzw. Tagesgeldkonto bei der akf bank abgerechnet.

Sind die Zinsen garantiert?

Die Zinsen einer Festgeldanlage werden zu Beginn der Laufzeit für die gesamte Laufzeit fest vereinbart und sind garantiert. Sie wissen also vom ersten Tag an, welchen Betrag Sie am Ende der Laufzeit ausbezahlt bekommen, so dass für Sie eine hohe Planungssicherheit besteht.

Kosten

Welche Kosten fallen bei Festgeldanlagen an?

Die Kontoführung Ihres Festgeldkontos bei der akf bank ist kostenlos. Lediglich für die postalische Übersendung der in Ihrer Postbox kostenlos zur Verfügung gestellten Kontoauszüge fallen geringe Kosten an. Diese können Sie unserem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.

Eröffnung eines Festgeldkontos

Was bedeutet eigentlich „Festgeld“?

Bei dieser Form der Geldanlage wird ein bestimmter Betrag auf einem Festgeldkonto angelegt. Von Vertragsbeginn an sind sowohl die Anlagedauer als auch der über die gesamte Laufzeit garantierte Zinssatz Ihrer Anlage festgelegt. Nach Ablauf des Anlagezeitraums und bei einer Laufzeit von über 12 Monaten erstmalig nach Ablauf des ersten Anlagejahres werden Ihnen die Zinsen gutgeschrieben.

Kann ich mehrere Festgeldkonten bei der akf bank führen?

Ja, Sie können mehrere Festgeldkonten bei der akf bank führen.

Bekomme ich einen Kontoeröffnungsantrag oder eine Bestätigung zugeschickt?

Sie können die Kontoeröffnung für ein Festgeldkonto ausschließlich online durchführen. Dazu erhalten Sie nach erfolgreicher Kontoeröffnung automatisch einen Link an Ihre persönliche E-Mail-Adresse. Über diesen stehen Ihnen Ihre Kontoantragsunterlagen zum Ausdruck bereit. Sie erhalten keine zusätzlichen Unterlagen per Post. Wenn Sie in Ihrem persönlichen Onlinebankingbereich ein neues Festgeldkonto anlegen, sehen Sie dieses sofort online in Ihrer Kontoübersicht. Eine entsprechende Bestätigung wird Ihnen nach Geldeingang in Ihrer Postbox zur Verfügung gestellt.

Wie zahle ich den Anlagebetrag auf mein Festgeldkonto?

Die Einzahlung des Anlagebetrages erfolgt per Überweisung von Ihrem bei uns hinterlegten Referenzkonto oder alternativ per Umbuchung vom bestehenden Tagesgeldkonto. Maßgeblich für die Verzinsung ist der am Tag der Gutschrift des Anlagebetrages auf www.akf24.de veröffentliche Zinssatz für akf festgeldkonten.

Muss ich ein Tagesgeldkonto eröffnen, wenn ich nur ein Festgeldkonto abschließen will?

Wenn Sie ein Festgeldkonto bei uns führen möchten, eröffnen wir automatisch auch ein kostenloses Tagesgeldkonto für Sie. Senden Sie uns einfach den ausgefüllten und unterzeichneten „Antrag auf Eröffnung des Festgeldkontos“.

Erhalte ich eine Bestätigung über meine Festgeldanlage?

Wenn die Anlage eines Festgeldes abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Bestätigung in Ihre Postbox.

Ist eine Festgeldanlage in Fremdwährung möglich?

Nein, die Festgeldkonten bei der akf bank werden ausschließlich in EUR geführt.

Ich bin noch kein Kunde. Wie kann ich ein Festgeldkonto eröffnen?

Gehen Sie einfach auf www.akf24.de und klicken dort auf „Konto eröffnen“. Geben Sie alle erforderlichen Informationen an und folgen den weiteren Anweisungen. Bitte beachten Sie, dass bei Eröffnung eines Festgeldkontos auch ein kostenloses Tagesgeldkonto für Sie eingerichtet wird.

Ich bin schon Kunde. Wie kann ich weitere Festgeldkonten eröffnen?

Loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung und PIN in Ihrem persönlichen Onlinebankingbereich ein und halten Sie Ihr für das mTAN-Verfahren freigeschaltete Mobiltelefon oder Ihren TAN-Generator (Smartphone-App oder Lesegerät) für das activeTAN-Verfahren bereit.Im Menü „Kontenverwaltung“ -> „Konto Neuanlage“ können Sie aus den verfügbaren Festgeldprodukten auswählen. Bitte achten Sie darauf, dass ausreichend Guthaben für die gewünschte Festgeldanlage auf Ihrem Tagesgeldkonto vorhanden ist.

Laufzeit von Festgeldkonten

Kann ich die Laufzeit meines Festgeldkontos ändern?

Das ist leider nicht möglich.

Wann beginnt die Laufzeit meiner Festgeldanlage?

Die Laufzeit der Festgeldanlage beginnt am Tag der Gutschrift des Anlagebetrages auf Ihrem Festgeldkonto.

Was passiert am Ende der Laufzeit des Festgeldes?

Bei Fälligkeit wird der Anlagebetrag inkl. Zinsen auf Ihr Tagesgeldkonto überwiesen. Das Geld steht Ihnen dort zur freien Verfügung.

Wann kann ich mein Festgeldkonto bei der akf bank verlängern?

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Festgeldanlage frühestens 14 Tage bis spätestens 3 Tage vor Laufzeitende unter dem Menüpunkt „Kontenverwaltung“ -> „Prolongation“ zu verlängern. Vorab erhalten Sie hierzu ein entsprechendes Informationsschreiben in Ihrer Postbox.

Kann eine Festgeldanlage bei der akf bank vor Fälligkeit aufgelöst werden?

Das Guthaben auf dem Festgeldkonto kann nicht vorzeitig gekündigt werden. Eine ordentliche Kündigung des Vertrages vor Ende des Festzinszeitraums ist ausgeschlossen. Vorbehaltlich einer Verlängerung gemäß der „Sonderbedingungen Festgeldkonto“ (Ziffer 7) endet der Vertrag nach Ablauf des vereinbarten Festzinszeitraums.

Kann ich meinen Anlagebetrag während der Festgeldlaufzeit auch aufstocken?

Vor Ende der festgelegten Laufzeit ist eine Aufstockung des Betrages bei Festgeldanlagen nicht möglich. Nach Ablauf des vereinbarten Anlagezeitraums wird Ihr Anlagebetrag inkl. Zinsen Ihrem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, ein neues Festgeldkonto mit dem von Ihnen gewünschten Anlagebetrag und Anlagezeitraum zu aktuellen Konditionen renditesicher anzulegen. Bitte achten Sie darauf, dass der gewünschte Anlagebetrag zu Beginn der Festgeldlaufzeit auf Ihrem Tagesgeldkonto zur Verfügung steht. Alternativ können Sie jederzeit zusätzliche Festgeldkonten eröffnen und weitere Beträge anlegen. Die Mindestanlage beträgt jeweils 2.500 EUR. Das maximale Anlagevolumen ist auf 500.000 EUR pro Festgeldkonto begrenzt.